Entfernen des Laufwerksbuchstaben der OEM-Partition nach Windowsupdate

Kürzlich hat Microsoft ein Update für das aktuelle Betriebsystem Windows 10 1803 (v17134 – Update aus April 2018) veröffentlicht. Leider kommt es bei dem Update bei einigen, aber nicht bei allen Clients zu dem Fehler, das die OEM-Partition mit Laufwerksbuchstaben angezeigt wird. Die Partition gibt es schon in früheren Windowsversionen, jedoch ist ihr normal kein Laufwerksbuchstabe zugeteilt.

Auch in der Datenträgerverwaltung wird die Partition angezeigt, der Laufwerksbustaben kann jedoch nicht entfernen werden. Statt dem eigentlichen Menüpunkt „Laufwerksbuchstaben und -pfade ändern…“ wird lediglich der Menüpunkt „Hilfe“ angezeigt. Da dieser Bug bereits im Feedback Hub von Microsoft gemeldet ist, wird er wahrscheinlich in einem der nächsten Updates entfernt werden. Wer nicht solange warten möchte, kann den Laufwerksbuchstaben dennoch entfernen.

  • Hierfür wird jedoch die Windows Eingabeaufforderung (CMD) benötigt, welche als Administrator gestartet werden muss (Rechtsklick „Als Administrator ausführen“). Sobald die CMD als Administrator gestartet wurde, lässt sich der Laufwerksbuchstabe wie folgt entfernen:
  • Eingabe von „Diskpart“, bestätigen mit Enter
  • Eingabe von „list volume“, bestätigen mit Enter
  • Eingabe von „select volume [Ziffer]“
  • Eingabe von „remove letter [Laufwerksbuchstabe]“

Nun ist der Laufwerksbuchstabe entfernt, die CMD kann durch eingabe von „Exit“ und bestätigen mit Enter geschlossen werden.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail