Eset Nod32 Phishing-Mails im Umlauf

 

Wie das IT-Portal Golem eben mitteilte, sind derzeit besonders gut gestaltete Phishing-Mails im Umlauf, welche gezielt an Kunden des Herstellers der Virenschutzsoftware NOD32 der Firma Eset verschickt werden. In diesen E-Mails werden die Kunden aufgefordert, sensible Informationen wie unter anderem die eigene Kreditkartendaten anzugeben und zu bestätigen, da sonst die Lizenz und somit auch die Schutzfunktion der Software, deaktiviert werden. Auch der in der E-Mail enthaltene Link zum verifizieren der Kreditkartendaten führt zu einer Webseite, welche der von Eset täuschend ähnlich sieht. Es handelt sich hierbei jedoch lediglich um Betrug und keine offiziellen Mails oder die offizielle Webseite von Eset.

Besonders trügerisch ist jedoch, das wohl eine Datenbank von Eset geknackt wurde. So ist des den Betrügern möglich, die E-Mails direkt an die Kunden von Eset zu schicken und diese persönlich mit Namen anzusprechen. Es ist also Vorsicht geboten. Im Zweifelsfall wenden sich betroffene Kunden bitte direkt an Eset oder den Händler über den die Software gekauft wurde.

Eset informiert seine Kunden derzeit mit folgender (offiziellen) E-Mail über das Problem: Eset-Mail_2013-06-28
Der Artikel von Golem befindet sich hier: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Gezielter-Phishing-Angriff-auf-Eset-Kunden-1897681.html

Alternative zu Eset NOD32: Kaspersky

 

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail